Warum ein Front- oder Heckmotor statt Mittelmotor?

Praktisch alle Spezialfahrräder der Van Raam-Reihe sind als E-Bikes erhältlich. Das bedeutet, dass es möglich ist, mit Tretunterstützung zu fahren. Van Raam bekommt eine Menge Fragen, warum sie die Art von Motoren verwenden, die jetzt in den Fahrrädern sind. Bei Van Raam-Fahrrädern befindet sich der Hilfsmotor für die Tretunterstützung im Vorderrad, im Hinterrad oder an der Hinterachse zwischen den Rädern. Aber warum ist das so? Und was ist der Vorteil eines Vorderradmotors, eines Heckmotors und eines Motors auf der Hinterachse anstelle eines Mittelmotors? Lesen Sie alles darüber in diesem Artikel.


Der Motor bei einem Fahrrad

Jedes E-Bike, auch als Elektrofahrrad bekannt, verfügt über einen Motor, der die Tretunterstützung antreibt. Wenn die Tretunterstützung und damit der Motor eingeschaltet ist, können Sie problemlos Rad fahren, ohne selbst viel Kraft aufwenden zu müssen. Die meisten E-Bikes haben einen Vorderradmotor, einen Heckmotor oder einen Mittelmotor. Aber was ist der Unterschied zwischen dem Mittelmotor oder Front Motor, und dem Heckmotor, sowie dem Motor auf der Hinterachse?

Warum Front - oder Heckotor anstelle des Mittelmotors
Der Motor im Vorderrad des Easy Sport Dreirads

Front Motor

Beim Front Motor ist der Motor an der Vorderradgabel im Vorderrad befestigt. Da sich der Motor vorne und die Akkus hinten befinden, hat das Fahrrad eine gute Gewichtsverteilung. Dadurch ist das Fahrrad gut ausbalanciert und leicht zu fahren. Sobald Sie mit dem Radfahren beginnen und der Motor eingeschaltet ist, zieht der Motor das Fahrrad vorwärts, so dass Sie schnell losfahren können.

Der Motor ist leise und bei ausgeschaltetem Motor ist er weniger schwer zu fahren als bei einem Mittelmotor. Neben dem Schalten während des Radfahrens ist es auch möglich, beim Stillstehen des Rads zwischen den Gängen zu wechseln. Es kann jedoch sein, dass manche Menschen das Gefühl haben, dass die Lenkung etwas schwerer ist als bei einem Mittelmotor.

Da es sich um einen 'Direct Drive'-Motor handelt, ist nur wenig Wartung am Motor erforderlich. Dies bedeutet unter anderem, dass für den Antrieb des Motors keine Getriebe benötigt werden. Wenn dies der Fall ist, verschleißen die Zahnräder und müssen von Zeit zu Zeit ersetzt werden. 

Heckmotor und Motor in der Hinterachse

Der Heckmotor bzw. Hinterradmotor befindet sich, wie der Name schon sagt, im Hinterrad des Fahrrads. Der Motor an der Hinterachse befindet sich zwischen den Rädern. Die Motoren sind leiser als ein Mittelmotor und funktionieren, sobald Sie mit dem Radfahren beginnen, sodass Sie leicht losfahren können. Da sich beide Motor Arten hinten befinden, ist das Fahrrad hinten etwas schwerer als vorne und gibt dem Motor viel Schubkraft, die Ihnen hilft, sich vorwärts zu bewegen.

Warum Van Raams Vorder- oder Hinterradmotor anstelle des Mittelmotors

Der Motor im Hinterrad des Rollstuhlfahrrads OPair.

Warum Vorder oder Hinterradmotor anstelle von Van Raams Mittelmotor in der Hinterachse

Der Motor auf der Hinterachse zwischen den Hinterrädern des Duo-Fahrrads Fun2Go.

Mittelmotor

Viele E-Bikes haben einen Mittelmotor. Das liegt daran, dass der Motor gut mit Vordergabeln mit viel Federung funktioniert. Die Van-Raam-Fahrräder verwenden jedoch hauptsächlich starre Vordergabeln. Bei einem E-Bike mit Mittelmotor befindet sich der Motor am Tretlager in der Mitte des Fahrrads. Da sich der Motor in der Mitte des Fahrrads befindet, ist er nicht direkt mit dem Vorder- oder Hinterrad verbunden. Da sich zwischen Motor und Hinterrad eine Kette befindet, gibt es Spiel in dem Mechanismus, der zuerst laufen muss. Deshalb bemerken Sie die Unterstützung etwas später. Das Fahrrad macht oft mehr Lärm als ein Fahrrad mit Vorder- oder Hinterrad. Da der Motor viel Kraft auf die Kette und auf die Nabe ausübt, ist mehr Wartung erforderlich, um das Fahrrad in gutem Zustand zu halten. 

Der Mittelmotor erwärmt sich schnell, so dass er für weniger Zeit bergauf Unterstützung bieten kann. Dies im Vergleich zum Front- und Heckmotor. Dies ist einer der Gründe, warum das Van Raam-Tretunterstützungssystem den ExtraEnergy-Test gewonnen hat. Lesen Sie mehr dazu später in diesem Artikel.

Vorteile des Front- und Heckmotors

Wollen Sie genau wissen, worin die Unterschiede zwischen dem Vorderradmotor, dem Hinterradmotor und dem Hinterachsmotor im Vergleich zum Zentralachsmotor bestehen? Dann werfen Sie einen Blick auf die untenstehende Übersicht. Damit wird auf einen Blick deutlich, welche Vorteile die drei Motortypen, die Van Raam für seine Fahrräder verwendet, gegenüber den Eigenschaften eines Mittelmotors haben. 

 

 
Frontmotor, Heckmotor und Hinterachsenmotor
Mittelmotor 
Motor Geräusch

Leise

Laut

Direct Drive

Ja, der Motor funktioniert, sobald Sie mit dem Radfahren beginnen

Nein

Motor Schub- und Zugkraft 

Viel

Wenig

Wartung

Gering Wartungsbedarf

Verhältnismäßig mehr Wartung erforderlich

Rückwärts fahren

Ja

Nein

Im Stillstand schalten

Ja, beim Frontmotor

Nein

Gewichtsverteilung
 

Gute Gewichtsverteilung mit Frontmotor

Gewicht am Heck des Fahrrads

Der Motor auf Spezialfahrrädern von Van Raam

Van Raam verwendet Motoren im Vorderrad, im Hinterrad oder an der Hinterachse zwischen den Hinterrädern. Der Grund dafür ist, dass ein Vorderrad-, Hinterrad- oder Hinterachsmotor bei einem Spezialfahrrad mehr Vorteile bietet als ein Mittelmotor. Es hängt von der Art des Fahrrads, der Konstruktion des Fahrrads und davon ab, ob die Tretunterstützung serienmäßig am Fahrrad montiert ist oder wo sich der Motor befindet.  
 
Die Motoren wurden speziell von und für Van Raam für die Tretunterstützung der Spezialfahrräder entwickelt. Dadurch eignen sich die von Van Raam verwendeten Motoren sehr gut für die Fahrräder des Sortiments. Mehr über die Tretunterstützung können Sie später in diesem Artikel lesen.

Van Raam verwendet 3 verschiedene Arten von Motoren:

  • Den VR1F

  • Den VR2F

  • Den VR2R

Die VR1F und VR2F Motoren befinden sich im Vorderrad des Fahrrads, der VR2R im Hinterrad des Fahrrads. Auf der Hinterachse zwischen den Hinterrädern befindet sich der VR2F Motor. Der VR2F und der VR2R sind extra starke Motoren, die speziell für hügeliges und bergiges Gelände oder wenn der Fahrer oder Beifahrer nicht gut Rad fahren kann, entwickelt wurden.
 
Weitere Informationen über die Van Raam-Motoren und ihre Spezifikationen können Sie auf der Seite über die Tretunterstützung lesen, indem Sie auf die Schaltfläche unten klicken. Besitzen Sie bereits ein Van Raam-Rad mit Tretunterstützung aus der Zeit vor 2016? Dann werfen Sie einen Blick auf den Artikel 'Alte Van Raam-Fahrräder/ Tretunterstützung' für weitere Spezifikationen über die Van Raam-Fahrräder, die bis Juni 2016 ausgeliefert wurden.
 

Mehr über die Motoren
Es hängt von der Art des Van Raam-Fahrrads und der Konstruktion des Fahrrads ab, ob es einen Front Motor, einen Heckmotor oder einen Motor an der Hinterachse hat.

Wo kann ich den Motor auf Van Raams Fahrrädern finden?

Wie angegeben, kann sich das Fahrrad im Vorder- oder Hinterrad Ihres Fahrrads befinden. Dies hängt von der Konstruktion Ihres Van Raam-Motorrads ab. Sehen Sie unten, wo sich der Tretunterstützungsmotor an Ihrem Van Raam-Fahrrad befindet:

Vorderrad am Easy Rider-Dreirad Van Raam
Hinterradmotor am OPair-Rollstuhlrad Van Raam
Hinterradmotor am Fun2Go-Duo-Fahrrad Van Raam

Die Van Raam Tretunterstützung

Die Van Raam-Tretunterstützung ist speziell von Van Raam für Spezialfahrräder entwickelt worden. Es ist möglich, die Tretunterstützung bei allen Fahrrädern der Produktpalette zu wählen, mit Ausnahme des Husky-Dreirads für Kinder und der City-Gehhilfe.

Das System, das Silent System, zeichnet sich durch seine Fähigkeit rückwärts zu fahren, den nahezu geräuschlosen Motor, der Starthilfe und die drei individuell einstellbaren Unterstützungspositionen aus. Mit der Starthilfe gibt der Motor zusätzliche Unterstützung, so dass Sie problemlos mit dem Fahrrad wegfahren können, ohne selbst viel Kraft aufwenden zu müssen. In dem Artikel 'Rückwärtsfahren mit Tretunterstützung auf einem Spezialrad' wird mehr über die Funktion des Rückwärtsfahrens erklärt,

Rückwärts fahren
Warum Vorder- oder Hinterradmotor statt Mittelmotor-Akku Van Raam

Neben dem Motor besteht auch das elektrische System noch aus einem Akku. Van Raam verwendet 3 Arten von Lithium-Ionen-Akkus (Li-Ion). Dies sind die Cube, Cube Heavy und die Slim-Akkus. Die Kapazität der Batterie ist je nach Typ unterschiedlich. Der Cube hat 10,7 Ah, der Cube Heavy 24,8 Ah und die Slim-Batterie 13,6 Ah. Die Art der Akkus ist abhängig von der Konstruktion des Fahrrads und vom Einsatzort. In einer hügeligen/gebirgigen Umgebung beispielsweise wird die Heavy Cube-Batterie häufig für zusätzliche Batteriekapazität verwendet. Lesen Sie im Artikel 'Wie viele Kilometer hält die Batterie eines Elektrofahrrads?' mehr Informationen über die Lebensdauer der Batterie.

Wünschen Sie weitere Informationen über Tretunterstützung, Funktionen, Akkus oder Fahrräder? Besuchen Sie die Seite zur Tretunterstützung auf unserer Website, indem Sie auf die Schaltfläche unten klicken.

Tretunterstützung
Warum Vorder- oder Hinterrad statt Mittelrad Van Raam E-Bike AppDie Van Raam E-Bike App

Die Van Raam E-Bike-App

Wenn Sie ein Van Raam E-Bike besitzen, haben Sie automatisch auch Zugriff auf die kostenlose Van Raam E-Bike App. Diese App kann beim Radfahren als Fahrradcomputer verwendet werden und zeichnet Daten wie Entfernung, Batteriekapazität und Geschwindigkeit auf. Sie können aber auch Fahrradeinstellungen ändern. Mit der App können Sie zum Beispiel die drei Einstellungen der Pedalunterstützung ändern, so dass Sie beim Radfahren immer die richtige Unterstützung erhalten. Es ist auch möglich, bei Problemen eine SOS-Nachricht mit GPS-Position zu senden. Lesen Sie im Artikel 'Angepasstes Fahrrad mit der Van Raam E-Bike App verbinden', wie Sie das Fahrrad mit der App verbinden können. Weitere Informationen über die E-Bike App finden Sie auf unserer Website.

Van Raam E-Bike App
Van Raam Tretunterstützung Extra-Energie-Test

Gewinner ExtraEnergy Test

Das einzigartige Tretunterstützung wurde bereits mehrfach ausgezeichnet. In den Jahren 2012, 2013, 2014, 2015, 2016, 2017 und 2018-2019 ging das Van Raam-Tretunterstützung als Sieger aus dem ExtraEnergy-Test hervor. Dieser Test wird von der deutschen Firma ExtraEnergy durchgeführt, die seit 1992 unabhängige Tests an Elektrofahrrädern/E-Fahrrädern durchführt. Das Silent System hat in 3 von 13 Kategorien gewonnen, was auf die starke elektrische Unterstützung des Motors und die mit einem Akku fahrbare Strecke zurückzuführen ist. Lesen Sie mehr darüber in dem Artikel 'Van Raams Tretunterstützung gewinnt den ExtraEnergy Test'.

ExtraEnergy Test
Fahrradfabrik Van Raam Spezialfahrräder  in Varsseveld

Innovation bei Van Raam

Van Raam hält Innovation für sehr wichtig, und deshalb wird eine innovative Unternehmenspolitik betrieben. Zum Beispiel werden die Fahrräder und Motoren ständig verbessert und erneuert. Dies gilt auch für den Produktionsprozess. Unter anderem werden ein 3D-Drucker zum Ausdrucken von 3D-Teilen, ein 3D-Scanner zur Qualitätsgarantie und ein modernes Lagersystem eingesetzt.
  
Lesen Sie alles über die Innovation bei Van Raam auf der Innovationsseite.

Innovation bei Van Raam