Direktion van Raam
Jan-Willem Boezel, Marjolein Boezel, Ronald Ruesink (Direktion Van Raam) vor dem derzeitigen Gebäude.

Van Raam zieht um, bleibt aber in Varsseveld

Aufgrund des Wachstums der vergangenen Jahre bietet das derzeitige Unterkommen am Aaltenseweg 56 in Varsseveld Van Raam nicht mehr ausreichend Platz.  

Es ist gelungen, als Varssevelder Unternehmen einen neuen Standort in Varsseveld zu finden. Wir haben im Hofskamp ein Grundstück mit einer Fläche von 2,5 ha gekauft und werden voraussichtlich Mitte 2018 in etwa 1 km Entfernung mit dem Bau eines brandneuen Gebäudes starten.

Lesen Sie hierunter die vollständige Pressemeldung. 

Pressemeldung: Van Raam kauft Gewerbegrundstück im Hofskamp in Varsseveld  

Das Varssevelder Unternehmen Van Raam, Hersteller einzigartiger Spezialräder, zieht an einen anderen Standort im Gewerbegebiet De Hofskamp in Varsseveld. Van Raam hat in diesem Gewerbegebiet ein Grundstück der Gemeinde gekauft und wird dort ein neues Betriebsgebäude errichten.    

Durch den Verkauf des Gewerbegrundstücks an Van Raam bleibt der Gemeinde ein besonderes und innovatives Unternehmen erhalten. Darüber hinaus ist der Verkauf des Grundstücks von gut 2,5 ha ein guter Impuls für Gewerbegebiet De Hofkamp

 

Van Raam ist ein Familienunternehmen mit über 100 Jahre Erfahrung. Die etwa 130 Mitarbeiter von Van Raam stellen Spezialräder für Menschen mit eingeschränkter Mobilität oder Erwachsene und Kinder, die nicht mit einem normalen Rad fahren können, her. Die Dreiräder, Doppelsitzer, Rollstuhlräder und Tandems von Van Raam werden nicht nur in Europa, sondern aktuell auch nach Amerika geliefert. Van Raam ist in diesem Sportbereich weltweit marktführend und das Unternehmen wird oft als Beispiel für Smart-Industry und soziale Innovation genannt. Die Räder von Van Raam kennzeichnen sich durch ihre niederländische Qualität und ein modernes Design. Unter dem Motto “Let’s all cycle” ist jedes in Varsseveld produzierte Fahrrad einzigartig.    

Van Raam ist ein blühendes Unternehmen, dem das derzeitige Unterkommen am Aaltenseweg 56 in Varsseveld nicht mehr ausreichend Platz bietet. Die Geschichte von Van Raam beginnt 1910 in Amsterdam, 1972 siedelte das Unternehmen nach Aalten über. 1984 ist das Unternehmen dort unter der Leitung des neuen Eigentümers Piet Boezel durchgestartet. 2004 folgte aufgrund des Wachstums der Umzug nach Varsseveld. Hier werden heute auf 6.800 m2 die Spezialräder produziert.  

Durch das enorme Wachstum der vergangenen Jahre ist dieses Gebäude bereits wieder zu klein. Es bestand der Wunsch, ein geeignetes Grundstück von 25.000 m2 zu finden, um auf das Wachstum der Zukunft vorbereitet zu sein. Hierfür existierten mehrere Optionen in verschiedenen Gemeinden.    

Es ist gelungen, als Varssevelder Unternehmen einen neuen Standort in Varsseveld zu finden. Auf diesem Grundstück wird ein brandneues Gebäude mit einer Fläche von 12.000 m2 errichtet. In diesem neuen Gebäude wird ein umfassender Showroom eingerichtet, wo potentielle Kunden aus In- und Ausland die unterschiedlichsten Modelle der Van Raam Räder ausprobieren können. Es wird auch die Möglichkeit geboten, die Fahrräder im Freien zu testen. Der Entwurf der Fabrik beinhaltet die modernsten Produktions- und Montagetechniken, die auf eine möglichst effiziente interne Logistik abgestimmt sind.    

Van Raam startet voraussichtlich Mitte 2018 mit dem Neubau und hofft 2019 mit allen Mitarbeitern in das neue Gebäude am Guldenweg 23 in Varsseveld umziehen zu können.

Van Raam zieht um, bleibt aber in Varsseveld
Foto: Jan-Willem Boezel (Technische Leitung Van Raam), Jos Sluiter (Alderman), Bob Wentink (Gemeinde), Ronald Ruesink (Kaufmännische Leitung Van Raam) | Fotografin: Lonneke Ruesink
Neue Fläche von 2,5 ha

Neue Fläche von 2,5 ha

Hofskamp (Guldenweg 23) neue Fläche Van Raam

Hofskamp 

Van Raam zieht um

Jan-Willem Boezel, Jos Sluiter, Bob Wentink, Ronald Ruesink