Van Raam gewinnt den „Gelderlander Fabrik der Zukunft“ Preis

30 Unternehmen in Gelderland haben sich für eine Ausschreibung der Gelderlanderfabrik der Zukunft beworben. Die 7 Unternehmen in Gelderland, die jeweils 200.000 Euro von der Provinz Gelderland erhalten, sind bekannt. Einer der Gewinner ist Van Raam mit der neuen Fahrradfabrik.


Fabrik der Zukunft

Die Provinz Gelderland will Unternehmen helfen, den Schritt zur Industrie 4.0 zu wagen: "eine intelligente und saubere Industrie, in der Abfall der neue Rohstoff ist. Der Schornstein ist abgeschaltet, 3D-Drucker und Roboter drin", sagt Michiel Scheffer.
Vom 1. Mai bis 1. September 2018 konnten Unternehmen mit Neubauplänen über eine Ausschreibung das Unternehmen intelligenter und sauberer machen. Für die besten Initiativen wurde ein Zuschuss von bis zu 200.000 € bereitgestellt.

Mit dem Ausschreibungsverfahren Smart and Clean suchte Gelderland nach schönen Beispielen für die Fabrik der Zukunft. Diese Beispiele sollen (KMU-)Unternehmen dazu anregen, ihre Fabriken intelligenter und sauberer zu gestalten und jungen Menschen zeigen, dass die Industrie ein modernes Arbeitsumfeld bieten kann.

Die eingereichten Vorschläge erhielten Punkte in den Kategorien "intelligenter" (Digitalisierung nach den Kriterien des nationalen Projektbüros Smart Industry), "sauberer" (Energieeffizienz und Kreislaufwirtschaft nach bestehenden Leistungskatalogen und Normen) und "Wissensaustausch" (wie man seine Partnerbetriebe erreicht, z.B. mit Führungen oder einem Open House).

Van-Raam-gewinner-Fabrik-der-Zukunft

Van Raam einer der Gewinner der Ausschreibung "Intelligente und saubere Demonstrationsfabriken"

Mehr als 30 Unternehmen mit Neu- oder Erweiterungsplänen bewarben sich um die Ausschreibung der Provinz Gelderland.
 
Van Raam ist einer der sieben Gewinner und erhält Unterstützung von der Provinz für die Entwicklung der neuen Fahrradfabrik in Varsseveld. Van Raam baut eine intelligente und saubere Fahrradfabrik, die ihre eigene Energie liefert. Die Robotisierung verhindert hier Produktionsfehler und führt die Lagerhalterung durch.

Im Moment sind wir noch damit beschäftigt, unser neues Betriebsgelände und unsere Fabrik zu bauen, in der wir maßgefertigte Fahrräder produzieren. Alle Informationen über das neue Gebäude finden Sie auf der speziellen Van Raam Neubauseite.

Die anderen Gewinner sind:

  • Claymount (Dinxperlo): intelligente Montage
  • Bosch (Kootwijkerbroek): Nachhaltiges Betonwerk
  • Doeko (Weurt): Robotergesteuerte Produktion
  • Reesink (Hengelo): intelligente und saubere Produktion
  • Spiering (Nijmegen): Fabrik, die mit selbst erzeugter Energie betrieben wird.
  • Ulamo Coating (Ulft): Online-Angebotssystem zur Beschichtung von Produkten
     

Mehr über die Gewinner erfahren Sie auf der Website der Provinz Gelderland. (in Niederländisch)

Achterhoek-Unternehmen gewinnen Preise

Von den sieben Gewinnern sind vier Unternehmen aus der Achterhoek.
Hier sehen Sie einen Artikel aus “De Gelderlander“ Zeitung. 

Auf dem Bild sehen Sie das aktuelle Van Raam Firmengebäude am Aaltenseweg. Bald werden wir in den Guldenweg in Varsseveld umziehen.

Achterhoekse bedrijven ontvangen subsidie van provicie Gelderland