Therapierad über Krankenkasse anschaffen

Sind Sie dabei einen Antrag auf ein Therapierad  bei Ihrer Krankenkasse zu stellen? Neben dem Behördendeutschen, vielen Anträgen, und Hilfsmittelnummern kann man schnell den Übersicht verlieren. Wir möchten ihnen in diesem Artikel Tipps geben um Ihnen beim anschaffen eines Therapierads über die Krankenkasse zu helfen. Auch Zeigen wir auf worauf Sie achten müssen des Weiteren geben wir Ihnen eine kleine Checkliste mit und weisen auf den Unterschied hin wenn Sie ein Therapierad für Kinder über die Krankenkasse beantragen.


Therapierad über die Krankenkasse anschaffen

Behindertenfahrrad Krankenkasse

In Deutschland bezahlen die Krankenkassen, bis auf den Selbstkostenanteil der Eltern, die Therapieräder für Kinder und Jugendliche bis zum 15. Lebensjahr. Wie sieht es aber aus wenn Sie älter als 15. Jahre sind, wann übernimmt eine Krankenkasse dann die Kosten für ein Therapierad? Übernimmt Sie es überhaupt? Nach § 33 Abs 1 SGB V hat jeder Krankenversicherte einen Anspruch auf die Versorgung mit Hörhilfen, Körperersatzstücken, orthopädischen und anderen Hilfsmitteln, die im Einzelfall erforderlich sind, um den:
 

  • Erfolg der Krankenbehandlung zu sichern
  • einer drohenden Behinderung vorzubeugen
  • oder eine Behinderung auszugleichen
  • soweit die Hilfsmittel nicht als allgemeine Gebrauchsgegenstände des täglichen Lebens anzusehen oder nach § 34 SGB V ausgeschlossen sind.
Wenn ein Hilfsmittel ausreichend, zweckmäßig und wirtschaftlich ist und das Maß des Notwendigen nicht überschreitet besteht ein Anspruch auf Versorgung; darüber hinausgehende Leistungen darf die Krankenversicherung gemäß § 12 Abs 1 SGB V nicht bewilligen.
Bevor Sie also den Arzt besuchen und sich ein Rezept für ein konkretes Produkt ausstellen lassen können müssen einige Schritte verlaufen.


Probefahrt

Sie sollten selbst oder mit Ihrem Kind, Elternteil oder Partner einen ausführlichen Beratungstermin und Probefahrt bei Van Raam oder bei einem Händler bzw. Sanitätshaus gemacht haben.
Hierbei wird untersucht, welches Spezialfahrrad sich am besten eignet und welche Optionen und Zubehör Teile benötigt werden.
 

Hilfsmittelnummer

Haben Sie das passende Fahrrad gefunden sollten sie überprüfen ob es über eine Hilfsmittelnummer verfügt. Sehen Sie sich die Hilfsmittelnummern von Van Raam auf der Seite ‚‘Finanzierung Spezialrad / Hilfsmittelnummer’ an.
Die Nummer, unter der das Produkt im Hilfsmittelverzeichnis des GKV-Spitzenverbands aufgelistet ist wird als Hilfsmittelnummer bezeichnet.

Die Kostenübernahme für Hilfsmittel durch die gesetzliche Krankenversicherung erfolgt meist nur dann, wenn die Produkte im GVK gelistet sind. Allerdings bleibt es eine Orientierungshilfe und hat keine rechtsverbindliche Bedeutung. Es ist also keine Garantie dafür, dass die Kosten übernommen werden. Das liegt im Ermessen des jeweiligen Sachbearbeiters.  Dennoch ist auch Hoffnung, auch wenn Therapierädern ohne Hilfsmittelnummer ein Antrag auf Kostenübernahme stellen. Hierbei handelt es aber Einzelfallentscheidungen, die nicht als Präzedenzfall gelten.  

Tipps zum beantragen eines Therapierads über die Krankenkasse

  •  Medizinische Begründung: Die richtige medizinische Begründung des Antrags ist essenziell. Es muss eine nachvollziehbare Indikation vorliegen, also ein medizinische Grund.

  • Bildmaterial: Dokumentieren Sie den Unterschied in der Bewegung mit und ohne Therapierad. Machen Sie Bilde rund Videos und fügen Sie diese Bilder später Ihrem Antrag zu, um darzustellen welchen unmittelbaren Nutzen das Therapierad hat.

  • Details: Lassen Sie den behandelnde Arzt das Rezept möglichst detailliert verfassen, weisen Sie ihn wenn nötig darauf hin. Im ideal Fall sollte die Beurteilung, das rezept die folgenden punkte abdecken:

    • Die medizinische Diagnose
    • Die daraus abgeleitete medizinische Notwendigkeit des verordneten Produkts
    • den therapeutischen Nutzen des Produkts
    • Die Produktbezeichnung
    • Die Modellbezeichnung mit der jeweiligen Hilfsmittelnummer:  Zum Beispiel, Easy Rider Sesseldreirad; Hilfsmittelnummer 22.51.02.0048
    • Sämtliche benötigte Optionen und Zubehörteile  
 
Aufgepasst!
Natürlich müssen Sie um diese Informationen zu haben erst bei einem Händler oder bei Van Raam zu eine Probefahrt gewesen sein um zu ermitteln welches Spezialfahrrad für Sie am besten geeignet ist und welche Optionen Sie benötigen.  Jedoch achten Sie darauf das das Rezept das erste Dokument ist welches ausgestellt ist. Also das das Rezept vor dem Kostenvoranschlag und Erprobungsbericht datiert ist. Ihr Händler bzw. ein Sanitätshaus erstellt dann auf der Basis des ärztlichen Rezepts einen Kostenvoranschlag. Dieser sollte im Idealfall  die genauen Spezifikationen des Therapierads sowie eine detaillierte Leistung der benötigten Optionen umfassen.

Was benötigen Sie also? – eine Checkliste

Sehen Sie Sich im folgenden eine Checkliste an in der wir Ihnen die notwendigen und auch zusätzlichen Informationen auflisten die ihnen eine gute Basis für einen Antrag bei der Krankenkasse bieten.

  • Eine Probefahrt
  • Ärztliche Verordnung (Rezept)
  • Kostenvoranschlag eine Händlers und einen Erprobungsbericht
  • Stellungnahme vom Arzt  oder Ergotherapeut
  • Fotos / Video von der Testfahrt
  • Ein persönliches Anschreiben

Viele Institutionen arbeiten mittlerweile mit elektronischen Anträgen und Kostenvoranschlägen. Dies bietet den Vorteil, dass der Eingang Ihres Antrags zweifelsfrei belegt werden kann. Denn wenn ihr Antrag eingeht und die Krankenkasse nicht innerhalb der gesetzlichen Frist reagiert, als genehmigt gilt!

Verwenden Sie ein Einschreiben, sollten Sie Ihren Antrag per Post versenden. Wenn Sie es lieber persönliche abgeben möchten, lassen Sie sich dann immer das Zustellungsdatum bestätigen.

Alle diese Angaben und Tipps bieten allerdings leider keine Sicherheit das Ihr Antrag genehmigt wird. Wir können Ihnen lediglich die Tipps für eine gute Basis an Material geben, welches Sie einreichen können.  Lesen Sie mehr Tipps beim Kaufen eines Dreirades und auch unser Artikel „Tipps um Geld für ein angepasstes Fahrrad zu sammeln“.

Gut zu wissen – Der Staat und seine Fristen

Sowohl Krankenkassen als auch das Sozialamt, sind an gesetzliche Genehmigungsfristen gebunden.* Das Bundessozialgericht hat 2018 bezüglich gesetzlicher Krankenkassen die  Entscheidung getroffen das eine Frist von zwei Monaten gilt wenn das Hilfsmittel bei einer dauerhaften Behinderung als Rehabilitationsmaßnahme eingesetzt wird, als Mobilitätshilfsmittel verschrieben wird oder bei einer anderen Institution als einer Krankenkasse beantragt wurde  (§ 13 SGB IIIa).“

Eine verkürzte Frist von drei bis fünf Wochen liegt vot wen das Hilfsmittel als Therapiegerät zur Unterstützung einer Rehabilitation verschrieben wird und bei einer Krankenkasse beantragt ist (§ 13 IIIa SGB V).
Sollte ein medizinisches Gutachten durch den MDK (Medizinischer Dienst der Krankenversicherung) eingeholt werden gelten dann eine Frits von fünf Wochen.

*All diese Fristen gelten nicht für Privatpatienten.

Tretunterstützung

Therapierad mit Elektromotor

Bei Van Raam können beinahe alle Therapieräder mit Elektromotor geliefert werden. Als Elektromotor verwenden wir unser eigenes elektrisches Tretunterstützungssystem, das Silent System. Die Motoren, die Akkus, der Controller, das Smart Display und die Software wurden durch und für Van Raam entwickelt, speziell für den Rehabilitationsmarkt. Denke Sie daran dass wenn sie eine Tretunterstützung über die Krankennkassen anfragen, müssen Sie auch hier die Notwendigkeit beweisen das eine medizinische Indikation vorliegt und ein Elektromotor aus therapeutischer Sicht notwendig ist.
 

Tretunterstützung

Van Raam hat eine vielzahl von Spezialfahrrädern im Programm, wie z.B. parallel Tandems, Tandems, Rollstuhlfahrräder, Fahrräder mit niedrigem Einstieg, eine Gehhilfe und Transportfahrräder. Diese sind auch fast alle elektrisch erhältlich. Wussten Sie schon, dass all diese Fahrräder in der Fahrradfabrik in Varsseveld entworfen und nach Maß gefertigt werden? Sehen Sie sich alle Fahrräder auf der Seite 'Unsere Fahrräder' an.
 

Alle Fahrräder anzeigen
Dreiräder

Dreiräder

Modelle anzeigen
Rollstuhlfahrräder

Rollstuhlfahrräder

Modelle anzeigen
Tandems

Tandems

Modelle anzeigen
Parallel Tandems

Parallel Tandems

Modelle anzeigen
Tiefeinsteiger Rad

Tiefeinsteiger Rad

Modelle anzeigen
Laufhilfe

Laufhilfe

Modelle anzeigen
Elektromobil-Dreirad

Elektromobil-Dreirad

Modelle anzeigen
Transportfahrräder

Transportfahrräder

Modelle anzeigen

Fragen oder mehr Informationen?

Haben Sie Fragen oder benötigen Sie mehr Informationen? Dann wenden Sie sich gerne an uns, wir helfen ihnen gerne weiter Rufen Sie uns unter +31 (0)315 - 25 73 70 an oder senden Sie eine E-Mail an Info@vanraam.com - Lassen Sie uns Ihnen helfen!

Kontakt aufnehmen