Neubau Van Raam in Varsseveld

Durch das Wachstum der letzten Jahre ist Van Raam aus seiner Fabrik am Aaltenseweg 56 in Varsseveld herausgewachsen und deshalb haben wir ein neues Firmengebäude mit einer modernen Produktionsfabrik, Büros und einem Showroom bauen lassen. Der Umzug ist nun Realität und ab Januar 2019 befindet sich Van Raam im Guldenweg 23 in Varsseveld. Auf dieser speziellen "Neubau-Seite" können Sie alles über den Neubau und den Umzug lesen.   


Das Endergebnis: das neue Van Raam Firmengebäude.

Dronenvideo Juni 2019, Van Raam Radsport Teststrecke und neuer Van Raam Betriebsfilm 

Bedrijven die meewerken aan de nieuwbouw

Allgemeine Informationen

  • Auftraggeber: Van Raam Aalten B.V.
  • Platz Neubau: bedrijventerrein Hofskamp Oost fase II (Guldenweg 23) 
  • Architekt: ERS architekten Terborg
  • Bauunternehmer: KlaassenGroep B.V.
  • Installateur: Heva Klimaat & Installatie
  • Projektleiter Neubau (Van Raam): Peter Heinen
  • Größe des Firmengebäudes: 13.500 m2 / Grundstücksgröße: 25.000 m2
  • Geplanter Umzug: 2019

Realisiert/ Zeitplan

  • 10. Oktober 2019: Feierliche Eröffnung
  • April 2019: Das Van Raam-Logo ziert die Vorderseite der neuen Fahrradfabrik in Varsseveld. Beschilderung an der Außenseite des Gebäudes montiert. 
  • Januar: Die erste offizielle Arbeitswoche im neuen Van Raam-Werk
  • Dezember 2018 / Januar 2019: Umzug in das neue Gebäude am Guldenweg 23 in Varsseveld.
  • Oktober 2018: Maibaumaufstellung durch das Personal von Van Raam, Beginn des Innenausbaus
  • September 2018: Fußbodenheizung, Ziegelwände, Installationsarbeiten, Laderampen.
  • August 2018: Bau der Produktionshalle, 2. Stock, beginnend mit Betonieren
  • Juli 2018: Träger vom Dach der Lackiererei. Wände und Dachplatten des Büros, bau von Büros, Lackiererei und Produktionshalle.
  • Juni 2018: Strahlkabine Grube, Platzierung von Betonpfählen, Stahlträger und  Installationsaktivitäten, Platzieren der Betonwand des Lagers.
  • Mai 2018: Reduktion der Lackiererei und Betonieren.
  • April 2018: die erste Schaufel im Boden und Pflöcke wurden platziert, Beginn der Aushubarbeiten, erhöhe das Gelände und Wasserhaltung, Bauhütten platziert, Verschalung gemacht und vorbereitung Beton Gießen.
  • März 2018: Zulassung wird erteilt, erste Arbeit auf dem Grundstück (Bäume wurden gefällt und erste Vorkehrungen getroffen), Ankündigung Auftragnehmer (KlaassenGroep).
  • Dezember 2017: 2,5 Hektar Land gekauft am Hofskamp.
  • April 2017: Bekanttmachung Umzug Van Raam.

bouwwerkzaamheden nieuwbouw Van Raam

Fotobericht Bauarbeiten

Anhand von Fotos zeigen wir Ihnen, wie sich unser neues Gebäude entwickelt hat.
 

Sehen Sie sich den Fotobericht hier an
Impressionen des Neubau Van Raam

Impressionen des Neubau

Oben sehen Sie ein Bild des neuen Gebäudes.

Weitere Impressionen finden Sie hier
Geschäftsleitung Van Raam auf dem neuen Firmengelände

Fotos leeres Gelände

Das neue Gebäude wird 2018 auf dem neuen Firmengelände errichtet.

Sehen Sie hier die Fotos des Firmengelände

Lustige Fakten

  • Das neue Gebäude wird 1 km weiter am Guldenweg 23 gebaut. (Auto: 2 Minuten, Fahrrad: 3 Minuten, Treten: 12 Minuten).

  • Das neue Gebäude hat 3 Adressen:

    • Guldenweg 23, 7051 HT Varsseveld (Haupteingang)

    • Kronenweg 3, 7051 HX Varsseveld (Service/Logistik)

    • Euroweg 29, 7051 EB Varsseveld (Produktion/Personal)

  • Das neue Gebäude wird fast doppelt so groß sein. Das Gebäude wird 13.500 m2 groß sein und auf einem großen Grundstück von 25.000 m2 errichtet werden. Zum Beispiel könnten auf dem Gelände 3.263 Volkswagen Golf-Autos stehen, davon 1.631 im Erdgeschoss.

  • Umzüge und größere Renovierungen von Van Raam:

    • 1900: Van Raam beginnt in Amsterdam

    • 1972: Umzug nach Aalten

    • 2004: Umzug nach Varsseveld (Aaltenseweg 56)

    • 2012: Erweiterung des Gebäudes am Aaltenseweg 56

    • 2019: Umzug nach de Hofskamp in Varsseveld (Guldenweg 23)

    • Umzüge und größere Renovierungen von Van Raam:

  • Im Neubau befinden sich ca. 30 km Fußbodenheizung.
  • Ein nachhaltiges Industriegebäude: Das neue Industriegebäude wird mit 1.600 Solarmodulen ausgestattet und geothermische Wärmepumpen werden dazu beitragen, eine gute HC-Leistung (Energy Performance Coefficient: the measure of energy efficiency) zu gewährleisten. Es gibt auch ein vertikales Belüftungssystem, was bedeutet, dass wir Luft absaugen, die nach oben steigt. Dann werden 70% davon an das Gebäude zurückgegeben, natürlich konditioniert und mit Frischluft ergänzt. Dadurch bleibt das Raumklima optimal.