Fragen zu Van Raam Fahrrad Akkus und Brandschutz

Sie haben wahrscheinlich schon davon gehört oder vielleicht sind sogar ein wenig besorgt: ein Fahrrad Akku, der Feuer fängt. In diesem Artikel beantworten wir wichtige Fragen zur Brandgefahr und Brandschutz von Van Raam Fahrrad Akkus.


Belangrijke vragen over fietsaccu brand elektrische fiets Van Raam
Van Raam Cube, Cube heavy en Slim accu

Besteht bei Van Raam Fahrrad Akkus Brandgefahr?

Van Raam verwendet seit 2012 Lithium-Ionen-Akkus (Li-Ion): Van Raam Cube, Cube heavy und Slim. Die wiederaufladbaren Lithium-Ionen-Akkus sind sehr beliebt und werden in den Niederlanden für fast alle E-Bikes verwendet. Die Akkus werden schnell geladen, halten lange und haben eine sehr hohe Kapazität, was zu einer leichten Batterie mit langer Lebensdauer führt. Viele Vorteile also, aber leider ist dieser Akku aufgrund der hohen Energiekonzentration nicht ganz ungefährlich. Wenn der Akku beschädigt oder nicht ordnungsgemäß verwendet wird, besteht Brandgefahr.

Was kann mit meinem Lithium-Ionen-Akku schiefgehen?

Wenn ein Fahrrad Akku richtig benutzt wird, kann nicht viel passieren, aber leider passiert es doch von Zeit zu Zeit. Ein überhitzte Fahrrad Akkus, eine mögliche Entzündung oder sogar ein Brand in einem Fahrrad Akku. Die Brandsicherheit eines Fahrrad Akkus ist wichtig und es ist daher sehr wichtig, dass ein Fahrrad Akku mit Sorgfalt behandelt wird. Wie Sie das tun können, erfahren Sie im nächsten Abschnitt.

Brandsicherheit Fahrrad Akkus Lassen Sie den Van Raam Akku nicht fallen
Lassen Sie den Akku nicht fallen

Wie muss ich mich um die Brandsicherheit meines Fahrrad Akkus kümmern?

Der wichtigste Tipp: Achten Sie auf Ihren Akku! Das klingt logisch, ist aber nicht immer der Fall. Dies kann auch auf Unwissenheit zurückzuführen sein. Deshalb haben wir eine Reihe von wichtigen Tipps zusammengestellt:

  • Verwenden Sie nur den mitgelieferten Van Raam-Akku und das Ladegerät. Ein gebrauchtes Van-Raam-Fahrrad? Überprüfen Sie den Akku sorgfältig auf Schäden, die durch Herunterfallen entstanden sind.

  • Lassen Sie den Akku nicht fallen; die Ursache eines brennenden Fahrrad Akkus ist oft auf einen Sturz zurück zu führen. Auch wenn es so aussieht, als sei alles in Ordnung, kann es im Inneren Schäden geben, die zu einem akkubrand führen können. Wurde Ihr Akku fallen gelassen, beschädigt oder verformt? Gehen Sie dan kein Risiko ein, rät der ANWB (niederl. ADAC). Stellen Sie diesen nach draußen und bringen Sie es so schnell wie möglich zurück. Sie können Ihre Akkus bei einem Van Raam Händler oder im Recyclingzentrum Ihrer Gemeinde abgeben.

  • Das Gehäuse des Akkus und des Ladegerätes darf nicht geöffnet werden. Wenn Ihr Akku nicht mehr richtig funktioniert, wenden Sie sich bitte an Ihren Van Raam Händler. Öffnen Sie den Akku nicht selbst, um zu sehen, ob etwas repariert werden kann.

  • Verwenden Sie keine wiederaufbereiteten Akkus. Ein Van Raam Akku kann/darf nicht generalüberholt werden, um die Sicherheit und den ordnungsgemäßen Betrieb des elektrischen Systems zu gewährleisten. Ein generalüberholter Akku ist oft nicht für die Transportform zertifiziert, was bedeutet, dass der Akku nicht transportiert werden darf.

  • Durchbohren Sie den Akku nicht. Das Durchbohren eines Akkus kann zu akuter Gefahr führen.

  • Bringen Sie keine Gegenstände an den Akku an. Alles, was am Akku angebracht ist, kann verhindern, dass dieser seine Wärme richtig abgibt, und kann zu gefährlichen Situationen führen.

Tipps zum Laden und Lagern von Fahrrad Akkus

Um den Brandschutz des Akkus zu gewährleisten, empfehlen wir, den Akku bei Raumtemperatur zu lagern. Das liegt daran, dass ein Fahrrad Akku keine zu hohen oder zu niedrigen Temperaturen verträgt. Es ist auch ratsam, keine Akkus zu laden, die sich heiß anfühlen. Achten Sie darauf, dass das Ladegerät seine Wärme abführen kann und halten Sie es sauber und trocken. Wir empfehlen außerdem, den Akku in der Nähe eines Rauchmelders aufzuladen und zu lagern. Wenn es schief geht und der Feueralarm ausgelöst wird, kann der Akku trotzdem schnell ins Freie gebracht werden. Und schließlich, wenn das Ladegerät nicht benutzt wird oder der Fahrrad Akku voll ist, ziehen Sie den Netzstecker und trennen Sie es von dem Akku ab. Voll ist voll.

Wird es draußen kälter? Lesen Sie dann auch unsere Tipps, wie Sie Ihr elektrisches Van Raam Fahrrad in der kälteren Jahreszeit optimal nutzen können.

Akku Tipps bei niedrigeren Temperaturen
Zusätzliche Maßnahmen für die Brandsicherheit von Van Raam Fahrrad Akkus
Verkabelung Van Raam Fahrrad Akku

Van Raam ergreift zusätzliche Maßnahmen für die Brandsicherheit von Fahrrad Akkus

Van Raam legt großen Wert auf die Sicherheit seiner Kunden und damit auch auf die Brandsicherheit von Fahrrad Akkus. Neben der Tatsache, dass die Akkus die europäischen Sicherheitsvorschriften erfüllt, hat Van Raam zusätzliche Sicherheitsmaßnahmen getroffen. Die Akkus sind mit einem Batteriemanagementsystem (BMS) ausgestattet, das das Laden und Entladen der Akkus überwacht und steuert. Die Van Raam Akkus sind mit einer zusätzlichen Sicherung ausgestattet, die eingreifen kann, wenn das BMS seine Aufgabe nicht richtig erfüllen kann. Die Sicherung bricht aus, wenn der Strom fließt, obwohl er nicht fließen sollte, oder wenn der Strom zu stark fließt.

So wenig Verkabelung wie möglich

Außerdem hat sich Van Raam dafür entschieden, so wenig Drähte wie möglich in den Akkus zu verwenden, um das Risiko von Kurzschlüssen oder anderen gefährlichen Situationen zu minimieren. Die Akkus verfügen daher über mehr Sicherheitsvorkehrungen als in den europäischen Rechtsvorschriften vorgeschrieben.

Was ist, wenn meinem Van Raam Fahrrad Akku etwas zustößt?

Es ist wichtig, die Gefahren eines unsicheren Fahrrad Akkus zu erkennen. Ist aus Ihrem Fahrrad Akku Flüssigkeit ausgelaufen? Ist der Fahrrad Akku überhitzt? Riechen Sie einen starken Geruch, Rauch oder steht Ihr Fahrrad Akku in Flammen? Werden Sie sofort aktiv! Wenn der Stecker noch in der Steckdose steckt, ziehen Sie ihn nach Möglichkeit heraus und rufen Sie so schnell wie möglich 112 an. Achtung: Löschen Sie den Akku selbst nicht mit Wasser! Freigesetzte Gase reagieren heftig mit Wasser, was sogar zu einer Explosion führen kann. Der entstehende Rauch ist sehr giftig. Überlassen Sie das Löschen eines (brennenden) Fahrrad Akkus der Feuerwehr.